B7 Wetzlar Spilburg

„B7“ ist der Kurzname eines von mehreren gleichartigen Mannschaftsgebäuden der Bundeswehr in der ehemaligen „Spilburg-Kaserne“ im Wetzlarer Südosten, die sich in den letzten Jahren zu einem attraktiven Gewerbepark gewandelt hat.  Nachdem der bisherige Alleinmieter, das Regierungspräsidium Gießen, komplett ausgezogen war, bot sich für den Eigentümer Faber + Schnepp (Gießen / Langgöns) die einmalige Chance, das Gebäude einer General-Modernisierung zu unterziehen. Das neue Konzept verändert nicht nur das bisher eher nichts sagende äußere Erscheinungsbild radikal. Auch das Energiesystem wird mit dem Einsatz von Geothermie für Heizen und Kühlen auf Zukunft gestellt, unterstützt durch eine neue gedämmte Außenfassade. Die innere Aufteilung wurde zu flexibel nutzbaren, in kleinere Mieteinheiten aufteilbare Grundrissen umgeplant, soweit es die Bestandsstruktur zuließ. Die Entscheidung zur Aufstockung eines vierten Vollgeschosses anstelle des bisherigen, schlecht nutzbaren Satteldaches schafft optisch ein völlig „neues“ Büro-Haus. Allein diese stützenlose, attraktive Mietfläche hebt spürbar den Wert der Gesamtimmobilie, abgerundet durch die umfassende Neugestaltung der Freianlage.

  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn - Grau Kreis