BPW Bürogebäude

Auf dem Betriebsgelände der BPW Bergische Achsen in Wiehl entsteht ein dreigeschossiges flexibel nutzbares Gebäude anstelle des abgerissenen Hochregallagers. Das neue Gebäude bietet sowohl Platz für moderne Büronutzung in Form von Loftbüros als auch für die spezialisierte Produktion von Kleinteilen in der Ebene 0. Die Geschosshöhe von 4,5 Metern unterstützt die vielseitige Nutzbarkeit des Gebäudes. Gleichzeitig lassen die nahezu stützenfrei errichteten Grundrisse volle Planungsfreiheit bei der Büroeinteilung zu. Im Bereich der Brandwand des ehemaligen Hochregallagers gewährleisten zweigeschossige Lichthöfe die Nutzung in der Tiefe. Das Projekt hat eine BGF von insgesamt ca. 3.000 m². Das Energiekonzept basiert auf der Nutzung von Geothermie mit modernster Wärmepumpentechnik. Durch dieses äußerst wirtschaftliche Heizen und Kühlen des Gebäudes wird ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Das zukünftige Wareneingangslager wird durch ein ungeheiztes Bauwerk mit der Produktion verbunden sein. Der wettergeschützte Transport der Waren ist damit sichergestellt. An der Südwestseite entstehen 3 Loadhouses zur Warenanlieferung.

Livebild Baustelle

  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn - Grau Kreis